Das freie Spiel hat in der Spielgruppe Vorrang

Die zwei festen Halbtage in der Spielgruppe bedeuten für die ca. 4-jährigen Kinder einerseits eine erste Ablösung von zu Hause und anderseits das Vertrauen einer fremden Person (Spielgruppenleiterin) gegenüber zu gewinnen. Bei uns haben sie die Gelegenheit in einer festen Gruppe ihren Platz zu finden und mit gleichaltrigen Gspändli spielen zu können - Spiele, die zu Hause gar nicht mehr möglich sind. In einer solchen Umgebung entstehen die ersten Freundschaften. Jedes Kind lernt sich zu behaupten, aufeinander Rücksicht zu nehmen, einander akzeptieren, zuzuhören und zu helfen, streiten und Frieden zu schliessen.

 

Kindererziehung ist ein Beruf, in dem man verstehen muss, Zeit zu verlieren, um Zeit zu gewinnen.

Wir nehmen uns die Zeit.

 

Die Spielgruppe verhilft zu schöpferischen Erlebnissen in vielen Bereichen, sei es beim Malen, verschiedenen Bewegun-gen, mit Versli und Singen, Erzählen und Geschichten hören oder beim gemeinsamen Zvieri essen.

 

Durch das Werken mit verschiedenen Materialien können die Kinder viele neue und wichtige Erfahrungen sammeln. Die Jahreszeiten geben uns dabei viel Potenzial.